Beiträge

Auf in den Wahlkampf für ein sozialdemokratisches Europa!

Seminarfahrt zum Auftakt der EU-Wahlen 2019 der Jusos Lichtenberg vom 16. bis zum 18. November 2018 in der Jugendbildungsstätte Kurt-Löwenstein in Werneuchen, Brandenburg

 

Europa – Was bedeutet das eigentlich für uns?

Wie zeigt sich die EU in Lichtenberg und weshalb fehlt hier vielen Menschen der Bezug zu ihr?

Durch verschiedene Workshops näherten wir uns nun ein Wochenende lang dem Thema Europa an, mit Blick auf die anstehende Europa-Wahl 2019.

 

Ein wenig außerhalb Berlins befassten wir uns in insgesamt fünf Workshops mit verschiedenen Facetten der Europäischen Union. Wir sprachen unter anderem mit Melanie Reuters (Mitglied des Berliner Teams der Europa-Kandidat*innen) über den anstehenden Wahlkampf und ließen uns von Vertreter*innen der Schwarzkopfstiftung den institutionellen Aufbau der EU in Erinnerung rufen. Unser Wissen über die Funktionsweise der EU ist nun auf jeden Fall für den Wahlkampf auf dem neuesten Stand und einsatzbereit!

Unser Gast Frederico Quadrelli gab uns einen Eindruck des Rechtsrucks in Italien und welche Rolle die sozialdemokratische Partei PD in den letzten Jahren spielte. (Ein Spoiler: Keine vorteilhafte.) Es war ein Einblick in die Fehler der Schwesterpartei und in das italienische Wahlsystem, das stark in Frage gestellt werden kann. Frederico warf dabei einen kritischen Blick auf sein Heimatland und seine eigene Partei. Ähnliches ist auch in Deutschland notwendig, um die SPD bzw. nächstes Jahr die S&D-Fraktion von innen heraus zu stärken und an unsere Grundwerte zu erinnern.

Kevin Hildebrandt veranstaltete das Seminar „#SPDerneuern – PoliticOS, innovative Grundeinkommen und Agenda 2021“, welches etwas andere Schwerpunkte setzte. Er möchte die SPD mittels einer internetbasierten Plattform erneuern; parteiliches Engagement soll unabhängig des Lebensortes oder trotz ungünstiger Arbeitszeiten ermöglicht werden. Seine Ansätze, die Parteiarbeit zu reformieren, werden uns ganz  bestimmt die nächsten Jahre noch begleiten. Unsere Unterstützung hat er!

 

Beim Workshop zu Strategien des Europawahlkampfes in Lichtenberg, den unsere Jusos-Lichtenberg-Vorsitzende Tamara übernahm, waren wir sogleich inspiriert auch Wahlkampf neu zu denken und dieses Mal anders zu gestalten. Podiumsdiskussionen hin oder her, seid gespannt auf unseren „Lixit“ und eine Europa-Schnitzeljagd durch unsere Kieze!

 

Highlights waren außerdem: Tamaras Verlust von Fingern während der kaltgetränkebasierten Abendrunden und wie sie vor Freude die Gläser fliegen ließ, als sie diese zurück erlangte; Unser Vorsitzender Anton, der als Einziger die Musik wirklich fühlte; Sowie die Verbreitung der Hip-Hop-Kultur in Werneuchen durch Kevins Box.

 

Alles in allem dürften wir also einen guten Eindruck hinterlassen haben und kommen gerne wieder!

Klausurtagung der SPD-Lichtenberg in Erkner

Die SPD des Kreisverbandes Lichtenberg traf sich am 24. und 25. November zu ihrer Herbstklausur in Erkner. Neben der Wahlkampfauswertung und Fragen zur internen Organisationsstruktur standen Fragen zur aktuellen politischen Entwicklungen im Bund, Land und Kreis auf der Tagesordnung.

Am Freitag den 24 November war der regierende Bürgermeister Michael Müller als Gastredner mit einem Impulsreferat zur politischen Lage im Land und Bund anwesend. Nach dem Ende der Jamaika – Sondierungsgespräche erfolgte eine umfangreiche Analyse der Pros und Kontras einer GroKO und anderen möglichen Konstellationen einer Regierungsbildung oder Neuwahlen im Bund. Einen großen Platz der Diskussion am Freitag nahm auch die Einschätzung der Politik des Rot-Rot-Grünen Landesregierung ein. Insbesondere die Umsetzung der Schulsanierungen und -Neubauten, waren ein Thema sowie die sozialpädagogische Betreuung von „Willkommensklassen“. Die Infrastruktur, Gentrifizierung durch Mieterhöhungen sowie innere Sicherheit waren weitere Diskussionsfelder.

Am Samstag, den 25. November war die Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe zur weiteren Auswertung des Bundestagswahlkampfes und der Einschätzung der derzeitigen parteiinternen Diskussion um eine Regierungsbeteiligung auf Bundesebene.

Der Nachmittag gehörte den regionalen Themen des Kreises. In Arbeitsgruppen wurde der Bundestagswahlkampf vor Ort, Einbindung der SPD in außerparlamentarischen Organisationen, Kampagnenfähigkeit und Kommunikation sowie innerparteiliche Demokratie diskutiert.