Bild von meta748 auf Pixabay

SPD Lichtenberg stellt Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen im September auf

Am Samstag, 20. Februar 2021, hat die Lichtenberger SPD ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Deutschen Bundestag, das Berliner Abgeordnetenhaus, das Bezirksamt und für die Bezirksverordnetenversammlung gewählt. Auf Grund der besonderen pandemischen Lage fanden die Wahlen als Open-Air-Veranstaltung auf der Trabrennbahn Karlshorst statt.

Als Bundestagsdirektkandidatin im Wahlkreis Berlin-Lichtenberg hat die SPD Lichtenberg Anja Ingenbleek aufgestellt. Seit September 2020 ist sie Co-Vorsitzende der SPD Lichtenberg und seit mehr als 30 Jahren Mitglied der SPD. In der BVV Lichtenberg ist sie schul- und sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion und Ausschussvorsitzende. Sie ist promovierte Gewerkschaftshistorikerin und Lehrerin an einer Berliner Oberschule.

Fotorechte: Anja Ingenbleek

„Ich freue mich sehr, dass ich heute mit großer Mehrheit zur Bundestagskandidatin der SPD Lichtenberg gewählt wurde. Vielen Dank für das Vertrauen! Als Anwohnerin und Bezirkspolitikerin kenne ich den Wahlkreis sehr gut. Jetzt möchte ich die Interessen der Lichtenbergerinnen auch im Bundestag vertreten und mich vor allem für mehr Bildungsgerechtigkeit, für bezahlbaren Wohnraum und für die Stärkung von Arbeitnehmerinnenrechten einsetzen. Dabei ist die Gleichstellung der Geschlechter für mich ein Querschnittsthema. Mir ist es wichtig, dass die Politik für die Menschen da ist und Verbesserungen auch tatsächlich vor Ort ankommen. Für Lichtenberg in den Bundestag!“

Anja Ingenbleek, Direktkandidatin der SPD für den Deutschen Bundestag

Zum Spitzenkandidaten für das Berliner Abgeordnetenhaus hat die SPD  Lichtenberg Andreas Geisel gewählt. Seit 2016 ist er Senator für Inneres und Sport. Er setzt sich hier besonders für Gewalt- und Kriminalitätsprävention ein und hat in den letzten Jahren erfolgreich für eine bessere Ausrüstung der Polizei und der Feuerwehren gestritten.

„Als Innensenator habe ich die ganze Stadt im Blick. Aber mein Herz schlägt für die Menschen in Lichtenberg. Ihre Interessen möchte ich im Abgeordnetenhaus vertreten und eine starke Stimme für Lichtenberg sein. Es wird zum Glück eine Zeit nach Corona geben. An die müssen wir denken. Die drängenden Themen Wohnungsbau, bezahlbare Mieten, Schule, Bildung, Infrastruktur sind ja nicht verschwunden. Sie stehen für mich ganz oben, wenn es darum geht, unseren Bezirk weiter erfolgreich zu entwickeln. “

Andreas Geisel, Spitzenkandidat der Lichtenberger SPD für das Berliner Abgeordnetenhaus

Für das Rennen um das Amt des Lichtenberger Bezirksbürgermeisters hat die SPD Kevin Hönicke aufgestellt. Er ist seit Anfang 2020 stellvertretender Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit. Seine Schwerpunkte liegen in der Schaffung von bezahlbaren Wohnraum und die Sicherung von wohnortnahen Arbeitsplätzen in Lichtenberg.

„Miteinander – es ist nicht wichtig, wo wir herkommen, sondern was wir tun. ‚Einfach Machen‘ soll als Motto für unseren Bezirk gelten! Daher möchte ich dafür einsetzen, dass wir im Bezirk Angebote für alle Menschen anbieten: bezahlbarer Wohnungsbau und dabei die soziale Infrastruktur mitdenken, die Digitalisierung für ältere Menschen genauso vorantreiben wie in den Lichtenberger Schulen. Und als Familienvater sind mir die Lernchancen von jungen Menschen besonders wichtig und wir müssen in gute Schulen und Kitas investieren.“

Kevin Hönicke, Kandidat der Lichtenberger SPD für das Lichtenberger Bürgermeisteramt

Das Rennen beginnt: Die Trabrennbahn Karlshorst war heute der Ort, an dem die SPD Lichtenberg stellt Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen im September aufstellte.