Viktoria Jeske

Eindrücke von der ersten offline-Veranstaltung im „Super-Wahljahr 2021″

20. Februar 2021

Aus der befürchteten Unterkühlung während unserer Wahlkreiskonferenz (WKK), Kreisvertreter*innenversammlung (KVV) und Kreisdelegiertenkonferenz (KDV) am heutigen Samstag auf der Trabrennbahn Berlin-Karlshorst ist die ernsthaft begründete Angst vor Sonnenbrand geworden.

Ein sonniges Plätzchen auf der Trabrennbahn Karlshorst, wo unsere Konferenzen stattfand.

Mit noch nicht ganz frühlingshaften Temperaturen und dennoch warm genug, um sich ein paar Stunden der Parteiarbeit im Freien zu widmen, haben die Delegierten unserer Abteilung ihre Aufgabe ernst genommen und haben ihren Beitrag zum reibungslosen Ablauf geleistet.

Zahlreiche fleißige Hände haben diesen besonderen, aber nach einhelliger Meinung sicher nicht letzten, Termin dieser Art ermöglicht. Und die Abteilung 4 hatte dabei einen großen Anteil. Auch das zügige Auszählen nach jedem Wahlgang wurde nicht zu Letzt von Freiwilligen aus unseren Reihen tatkräftig unterstützt.

Alle Kandidat*innen der wohl tollsten Abteilung haben ihre angestrebten Ziele erreicht und in Summe sehr gute Ergebnisse erzielt. Wir sind mit starken Frauen und Männern in allen Listen vertreten und zwar auch auf wirklich guten und aussichtsreichen Plätzen. Wir können guter Dinge sein, dass auch bei unerwartet schwächeren Wahlergebnissen sowohl Tamara in das Abgeordnetenhaus Berlin (AGH) sowie Christian in die Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg (BVV) sicher ihre Plätze einnehmen werden.

Es gab zwar einige Disharmonien durch spontane Kandidaturen und eher unbefriedigende Stimmergebnisse, aber unsere Reihen waren wie immer – ohne vorher streiten zu müssen – geschlossen und wir haben uns nicht an persönliche Animositäten beteiligt. Bei uns sind alle aktiven Mitglieder arrangiert, kandidieren aus eigenem Interesse und Antrieb und zeigen bei vielfältigen Gelegenheiten, dass wir gemeinsam für unseren Bezirk und unsere Partei da sind.

Unser Dank für die aufgebrachte Zeit, Energie und den Einsatz gilt unseren Abteilungsmitgliedern, aber auch an unser Kreisbüro, ohne dessen umfangreicher Vorarbeit die Durchführung dieser Wahlgänge nicht hätten realisiert werden können. Es ist toll euch bei uns zu wissen. So macht die Parteiarbeit Spaß und wir können mit einem guten Gefühl in diesen besonderen Wahlkampf gehen.

Janek Gudat, stellvertretender Vorsitzender der Abteilung Alt-Lichtenberg und Lutz Amthor, Vorsitzender der Abteilung Alt-Lichtenberg