Fotorechte: Jonas Holthaus

Politik, die hinschaut, hinhört und handelt

Ein solidarisches Lichtenberg bleibt das Ziel des Lichtenberger Stadtrats Kevin Hönicke

Ich bin Kevin Hönicke, Ihr Stadtrat für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung und ich möchte auch die nächsten 5 Jahre all meine Energie, Leidenschaft und meine Arbeitskraft geben, um für Sie und für unseren Bezirk weiter im Rathaus zu arbeiten.

Kevin Hönicke, Ihr Kandidat für das Rathaus Lichtenberg

Ich werde Ihnen dabei immer offen und ehrlich begegnen und meine Überzeugung klar vertreten. Für mich ist wichtig, dass Politik hinschaut, hinhört und handelt. Nicht alles versprechen und auch unbequeme Wege gehen. Ich bin in meinem Leben oft unbequeme Wege gegangen und als Sohn einer alleinerziehenden Mutter sowie Arbeiterkind in bescheiden Verhältnissen aufgewachsen. Statistisch hätte nach meiner Kfz-Mechaniker-Lehre Schluss sein müssen. Ich will, dass jede*r die eigenen Ziele verwirklichen kann.

Ich kämpfe politisch dafür, dass alle, die in Lichtenberg leben wollen, hier zu fairen Mieten und in einer guten Umgebung leben können. Arbeitsplätze durch eine starke Wirtschaft, Ärzt*innenversorgung, aber auch Orte der Begegnung gehören dazu. Jedes Kind soll von Beginn an kostenlos zur Kita und zur Schule gehen können. Ich werde alles dafür geben, dass der Familienfreundliche Bezirk erlebte Realität für alle ist.

In meiner Vorstellung eines solidarischen Lichtenbergs interessiert es nicht, wo man herkommt, sondern wo man hin will – mit klarer Kante gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit.

Lassen Sie es uns gemeinsam angehen. Mit Ihrer Stimme, Ihrer Expertise und in dem wir uns regelmäßig austauschen. #EinfachMachen

Ein Artikel aus dem aktuellen Stadtblatt vom August 2021.