Schule in Zeiten von Corona – 27.05.2020 18 Uhr

In den vergangenen Wochen wurde heiß diskutiert, ob und unter welchen Bedingungen die Abitur- und MSA-Prüfungen stattfinden und die Schulen wieder geöffnet werden sollen. Auch Fragen der Bildungsgerechtigkeit waren dabei immer wieder ein Thema. Wir wollen mit Maja LasiÄ, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, und Anja Ingenbleek (SPD), Vorsitzende des Ausschusses für Schule und Sport in der BVV Lichtenberg, darüber diskutieren, wie sich die aktuelle Situation in Berlin und besonders auch in Lichtenberg darstellt und vor welchen Herausforderungen alle Beteiligten stehen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 27.05.2020, um 18 Uhr online per Webex statt. Die Teilnehmer*innenzahl ist aus technischen Gründen begrenzt ist. Wenn ihr also dabei sein möchtet, schreibt uns bitte eine E-Mail an info@spd-lichtenberg.de und wir schicken euch rechtzeitig vor der Veranstaltung die Zugangsdaten. Dann könnt ihr all eure Fragen zum Thema los werden.

Wir freuen uns auf euch! 🙂

Aktion zum 1. Mai der Afa Lichtenberg

„Der 1. Mai fällt aus, wegen Corona.“ So dachte der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen und hatte dann die Idee, die Forderungen der Arbeitnehmer direkt auf die Straße zu bringen. Mit Kreide!

„S-Bahn Zerschlagung stoppen!“ z.B., weil wir kein noch größeres Chaos bei der S-Bahn wollen. Oder „Gerechte Bezahlung im Gesundheitswesen!“ Eine Forderung, die jetzt auch von vielen Politiker*innen erhoben wird. Jetzt, wo offenbar wird, wie knapp die Ressourcen im Gesundheitswesen und in den Gesundheitsämtern sind und wie schnell alle an ihre Grenzen kommen. In Lichtenberg schrieben wir dann diese Forderungen an zentralen Orten auf das Straßenpflaster. Wo Menschen uns dabei beobachteten, erhielten wir Zustimmung. Auch wenn wir an diesem 1. Mai nicht demonstrieren konnten,  erinnerte diese Aktion trotzdem daran, Politik für alle Menschen in diesem Land zu machen. Und Arbeitnehmer*innen sind die größte Gruppe in unserem Land. Sie sind die Leistungsträger*innen dieses Landes, die es am Laufen halten.

Virtueller Toast auf den Frieden der SPD Karlshorst / Friedrichsfelde Süd

Zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus kommen wir leider in diesem Jahre nicht wie gewohnt zusammen. Dennoch gedenken nicht nur wir am heutigen 8. Mai, was damals geschehen ist und nie wieder geschehen darf. Dafür stehen wir in der Verantwortung insbesondere gegenüber zukünftigen Generationen. Nie wieder.

Unser virtueller Toast auf den Frieden – traditionell um 22 Uhr Karlshorster Zeit – geht hinaus in die Welt und ist so stark vom Willen zu Frieden unter den Völkern geprägt, als wären wir heute in Freundschaft und Freiheit am Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst zusammengekommen!